Das Arbeitsprogramm

Unser Vereinsjahr beginnt und endet mit intensiver Arbeit:

Am 1. Jänner steht das Neujahrskonzert im Stadttheater Wiener Neustadt am Programm. Wir spielen Werke der Strauß-Familie und ihrer Zeitgenossen. Eine Tänzerin und ein Tänzer der Vereinigung Wiener Staatsopernballet sowie ein Vokalensemble und Vokalsolisten unterstützen uns dabei.

Am 6. Jänner spielen wir in Breitenau am Steinfeld ein ähnliches Programm.

In einem Dreijahresintervall spielen wir kurz vor oder nach dem 6. Jänner in Ternitz, manchmal auch in anderen Gemeinden.

Nach dieser Konzertserie bereiten wir das nächste Programm vor.

Im Zeitraum Mai bis Juni planen wir immer eine Sommerproduktion. Diese Konzerte sind inhaltlich sehr individuell gestaltet. Hier sind sehr oft Werke des 20. Jahrhundert am Programm. Filmmusik, Musical und Kooperationen mit Blasmusikkapellen hat es bei diesen Terminen gegeben. Wir haben mehrmals in sakralen Räumen konzertiert (zuletzt 2019 in der Georgskirche in Wiener Neustadt). Open Air Konzerte mit der Marktmusikkapelle Bad Fischau-Brunn sind andere Beispiele für diese inhaltlichen Ausflüge. Bei diesem Termin suchen wir immer wieder nach der Möglichkeit, an für uns neuen Orten zu spielen.

Juli und August machen wir Ferien (oder wir gehen in dieser Zeit international auf Tournee). USA, Australien, 2 mal China und Dubai waren bisher die internationalen Ziele.

Mit Schulbeginn startet wieder der Probenbetrieb. In der zweiten Oktoberhälfte treffen wir uns an einem Sonntag zum intensiven Proben. Mit externen Dozenten holen wir uns den Feinschliff für das Herbstprogramm.

Rund um den 11. November, jeweils am Sonntag spielen wir in Neudörfl an der Leitha seit sehr vielen Jahren das Martinikonzert.

Im Anschluss daran proben wir für die Neujahrskonzerte.